Im Ernstfall richtig zu entscheiden und unverzüglich zu handeln, muss geprobt werden. So stand der Sicherheitstag am vergangenen Mittwoch, der von unserem Schülerclub LiSa mit Unterstützung von Frau Wustmann organisiert wurde, ganz im Zeichen eines realitätsnahen Brandschutz- und Notfalltrainings.

Die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte zeigten von Anbeginn - mit Ertönen der Sirene - ein umsichtiges und situationsgerechtes Verhalten.

Sehr anschaulich demonstrierte die Freiwillige Feuerwehr Brandenburg alle nötigen Rettungsmaßnahmen und kommentierte diese für die Zuschauenden klar verständlich über den Lautsprecher: Brandlöschung, Bergung und Erstversorgung von Verletzten.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 waren nicht nur passive Betrachter des Geschehens, sie mussten anschließend selbst Hand anlegen: Feuerlöschen, den Feuerlöscher richtig bedienen und verletzte Personen notversorgen.

Dabei standen ihnen die Mitarbeiter der Freiwilligen Feuerwehr Brandenburg und der Johanniter hilfreich zur Seite, gaben Unterstützung bei den praktischen Übungen und vermittelten das nötige theoretische Rüstzeug.

Für diesen lehr- und abwechslungsreichen Unterrichtstag in anderer Form sagen wir den „Rettern im Ernstfall“ und unserem Organisationsteam herzlichen Dank.